Folgen Sie uns:
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
Unsere Partner:

© Fremdenverkehrsverein Garmisch-Partenkirchen e.V.

Projekte & AKTIVITÄTEN des Vereins

Im Laufe seines langjährigen Bestehens konnte der Fremdenverkehrsverein Garmisch-Partenkirchen e.V. viele Projekte zur Förderung des Tourismus in Garmisch-Partenkirchen verwirklichen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Projekte und Aktivitäten der letzten 15 Jahre.

Laufende Aktivitäten
  • Projekt "Gästebuch": Vorstellung der Projektidee, eine interaktive Skulptur zu entwickeln, die als eine Art "Gästebuch" die Namen von bekannten und berühmten Gästen in Garmisch-Partenkirchen aufzeigen soll. Die Projektpräsentation mit genauerer Projektbeschreibung, weiteren Informationen zu Gestaltungsideen und entsprechenden Bildern können Sie hier als PDF kostenlos herunterladen.

  • Historischer Ortsrundgang in den Ortsteilen Garmisch und Partenkirchen

  • "Buchungsanfrage Direktbuchung" als Service für Gäste und Gastgeber zur schnellen und einfachen Vermittlung von Zimmern und Ferienwohnungen mit permanenter Werbung auf Google seit dem Jahr 2009

  • Informationsstände auf den Wochenmärkten in Garmisch und Partenkirchen

  • Regelmäßige Informationsmails an alle Mitglieder und Freunde des Fremdenverkehrsvereins Garmisch-Partenkirchen

  • Regelmäßige Besichtigungen von Hotels im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und angrenzendem Umland

 
 
Aktivitäten im Jahr 2018
  • Geologischer Lehrpfad "Steine des Alpenraums": Weiterführung des Projekts mit Suche und Aufstellung neuer Steine

  • Historischer Ortsrundgang: Ergänzung mit weiteren Schildern an diversen Gebäuden

  • Meditationsweg "Gedanken bergauf": Weiterführung des Projekts und Aufstellung neuer Schilder

  • Aphorismenweg "Natur": Anbringung von Schildern mit Zitaten, Sprüchen und Aphorismen aus zweieinhalb Jahrtausenden auf insgesamt 27 Bänken rund um den Ameisberg am Panoramaberg Wank

  • Komplette Neugestaltung der Vereinswebsite mit verbesserter Präsentation des Vereins, dessen Aktivitäten und Mitglieder mit Bildverlinkung sowie Präsentation des Vereins auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram

  • Stammtisch und Vortrag von Ursula Düsterhöft (DÜSTERHÖFT CONSULTING - Beratung von Hotellerie und Tourismus) zum Thema "Alleinstellungsmerkmale (USP) als Schlüssel für eine erfolgreiche Betriebsführung"

  • Stammtisch und Vortrag von Christiane Schupp (GaPa Tourismus) zum Thema "Bequem sitzen bleiben oder innovativ aufspringen - Möglichkeiten der Digitalisierung"

Aktivitäten im Jahr 2017
  • Geologischer Lehrpfad "Steine des Alpenraums": Weiterführung des Projekts mit Suche und Aufstellung neuer Steine sowie offizielle Fertigstellung und Feier zum zweijährigen Jubiläum des Geologischen Lehrpfads mit dem 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer und dem Garmisch-Partenkirchner Tourismusdirektor Peter Ries

  • Historischer Ortsrundgang: Ergänzung mit weiteren Schildern an diversen Gebäuden

  • Meditationsweg "Gedanken bergauf": Weiterführung des Projekts und Aufstellung neuer Schilder

  • Stammtische und Vorträge von Ursula Düsterhöft (DÜSTERHÖFT CONSULTING - Beratung von Hotellerie und Tourismus) zu den Themen "Kleine Preise - große Wirkung: Falsche Preiskalkulation und ihre Gefahren", "Recht und Haftung - Vertragsgestaltung auch für Kleinvermieter" und "Sinn und Unsinn von Bewertungsportalen und wie ich damit umgehe"

  • Stammtisch und Vortrag von Florian Wörmann (Sven Frühholz & Florian Wörmann Ingenieurbüro) zum Thema "Brandschutz im Tourismus"

  • Stammtisch und Vortrag von Elisabeth Hamm und Bettina Plank (Gesundheits-Eck von GaPa-Tourismus) zum Thema "Das Gesundheits-Eck als aktiver Partner für die Vermieter - Wie kann ich dieses Angebot in mein Marketing integrieren?"

Aktivitäten im Jahr 2016
Aktivitäten im Jahr 2015
  • Geologischer Lehrpfad "Steine des Alpenraums": Weiterführung des Projekts mit Aufstellung von 40 Steinen, Erstellung eines Informationsflyers sowie feierlicher Eröffnung im Oktober 2015

  • Historischer Ortsrundgang: Ergänzung mit weiteren Schildern an diversen Gebäuden. Pläne zum Historischen Ortsrundgang sind bei GaPa-Tourismus erhältlich

  • Kräutergarten: Pflanzung der Arzneipflanze des Jahres 2015 "Johanniskraut" sowie Übergabe des Kräutergartens an die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen

 
Aktivitäten im Jahr 2014
  • Geologischer Lehrpfad "Steine des Alpenraums": Planung des Projekts mit Standortsuche, Projektvorstellung bei GaPa-Tourismus und der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen sowie Beginn des Genehmigungsverfahrens

  • Neugestaltung der Vereinswebsite mit verbesserter Präsentation der einzelnen Hotels, Gästehäuser und Ferienwohnungen mit Bildverlinkung

  • Historischer Ortsrundgang: Ergänzung mit weiteren Schildern an diversen Gebäuden

  • Meditationsweg "Gedanken bergauf": Weiterführung des Projekts und Aufstellung neuer Schilder

  • Kräutergarten: Pflanzung eines alten Olivenbaums und Anschaffung eines Zaunes

 
Aktivitäten im Jahr 2013
  • Initiierung des Projekts "Neugestaltung Kurpark Partenkirchen"

  • Planung eines Wegweisers am Skistadion

  • Historischer Ortsrundgang: Ergänzung mit weiteren Schildern an diversen Gebäuden

  • Meditationsweg "Gedanken bergauf": Gestaltung und Verteilung eines Informationsflyers

  • Kräutergarten: Pflanzung eines Wildapfelbaums und Aufstellung eines anatolischen Brunnentrogs

  • Abschluss des Projekts "Beschilderung innerörtlicher touristischer Ziele"

  • Informationsveranstaltung für Vermieter mit dem Thema "Legionellen im Trinkwasser"

 
Aktivitäten im Jahr 2012
  • Initiierung, Planung und Einweihung des Projekts "Magischer Kräutergarten im Kurpark Garmisch"

  • Start des Projekts "Beschilderung innerörtlicher Ziele"

  • Historischer Ortsrundgang: Weiterführung des Projekts mit zweisprachigen Tafeln an inzwischen insgesamt 44 Häusern über die Geschichte der jeweiligen Gebäude

  • Informationsveranstaltungen für Vermieter mit dem Thema "Internetzugang für unsere Gäste - Chancen und Risiken" und "Das neue Kongresszentrum und die Standortfrage"

 
Aktivitäten im Jahr 2011
  • Historischer Ortsrundgang: Weiterführung des Projekts mit zweisprachigen Tafeln an inzwischen insgesamt 35 Häusern über die Geschichte der jeweiligen Gebäude

  • Informationsveranstaltungen "Pro Olympia 2018" mit Vorstellung des Marketingkonzeptes für die Olympiade 2018

Aktivitäten im Jahr 2010
  • Stiftung einer Informationstafel für den Fussweg zur Wankbahn-Mittelstation über die geschichtliche Entwicklung des Fremdenverkehrs in Garmisch-Partenkirchen

  • Optische Aufwertung des nördlichen Ortseingangs durch Aufstellung von fünf Fahnenmasten

  • Offizielle Einweihung des Meditationswegs "Gedanken bergauf" für dessen Konzeption und Finanzierung der Fremdenverkehrsverein verantwortlich war

 
Aktivitäten im Jahr 2009
  • Einrichtung eines Direktbuchungsformulars auf der Website der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG

  • Mitgliederversammlung mit Gastvortrag von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Sailer (ehemaliger Direktor des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung) "Der Klimawandel - Was kommt auf Garmisch-Partenkirchen zu und was ist zu tun?"

 
Aktivitäten im Jahr 2008
  • Initiierung einer Rettungsaktion für den City-Biathlon mit erfolgreicher Spendenaktion mit einer Gesamtsumme von 21.826,95 Euro für den Ski-Club Garmisch

  • Projekt "Nette Toilette" in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (BHG)

  • Gemeinsame Resolution zur innerörtlichen Beschilderung mit dem BHG, Hotels in Ihrem Sinne und Skål-Club Garmisch-Partenkirchen

  • Pressekonferenz, Auswertung der Gästefragebögen Sommer 2008 / Winter 2009 mit Auslosung eines einwöchigen Aufenthaltes (gestiftet vom Treffhotel Alpina)

 
Aktivitäten im Jahr 2007
  • Erstellung eines Pauschalenflyers, welcher durch die Tourist-Info Garmisch-Partenkirchen vertrieben wird

  • Start der Weiterleitungs-Aktion von Gästeanfragen

  • Projekt Qualitätsoffensive "Garmisch-Partenkirchen - Fit für die Zukunft" - eine Aktion des Fremdenverkehrsvereins in Zusammenarbeit mit GaPa-Tourismus, Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen und Volkshochschule

  • Werbeaktion mit Großfotos der Marktgemeinde auf zwei LKWs der Firma Biersack

  • Vorstellung des "Touristischen Leitbildes" im Rahmen einer Einladung des 1. Bürgermeisters Thomas Schmid

  • Gemeinschaftliche Resolution von sieben Institutionen der Marktgemeinde zum Bau des Kramertunnels auf Initiative des Fremdenverkehrsvereins

  • Mitgliederversammlung mit Gastvortrag von Frau Tanja Reiter (Leiterin Marketing und PR bei GaPa-Tourismus) über das Thema "Der lange Weg zur Marke.."

Aktivitäten im Jahr 2006
  • Erster Erscheinungstermin der neuen Ausgabe "Informationen für Mitglieder und Freunde des Fremdenverkehrsvereins Garmisch-Partenkirchen"

  • Präsentation des Gemeinschaftsprojekts mit der Hotelfachschule "Konzept für eine innerstädtische Beschilderung und ein Hotelleitsystem für den Markt Garmisch-Partenkirchen"

  • Teilnahme am Wettbewerb um den Bayer. Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis 2006 mit dem neuen Atemwegslehrpfad

  • Mitgliederversammlung und Vortrag von Dipl.-Ing. Peter Huber (Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG) zum Thema "Die neue Hausbergbahn"

  • Stammtisch mit 1. Bürgermeister Thomas Schmid zum Thema "Zukunftsperspektiven des Tourismus in Garmisch-Partenkirchen"

  • Stammtisch und Vortrag von Wolfgang Hauer (HV-Bank) zum Thema:"Staatliche Finanzierungshilfen für Kleinvermieter"

  • Stammtisch und Vortrag von Reinhold Kuffer (Bezirkskaminkehrermeister) zum Thema "Energiesparen für Kleinvermieter"

Aktivitäten bis 2005
  • Vorarbeit zur Befragung der Anlieger der Fußgängerzone Garmisch

  • Gestaltungsvorschläge für den Richard-Strauss-Platz

  • Errichtung eines Atemlehrpfades am Wank

  • Initiierung zur unentgeltlichen Öffnung des Kurparks

  • Durchsetzung der freien Fahrt der Ortsbusse mit Kurkarte

  • Erstellung der Kneippbecken im Kurpark und am Kramerplateauweg

  • Konzeption und Aufstellung von Hundekotboxen (Doggy-Boxen)

  • Wiederherstellung von Teilen der ehemaligen Olympiabobbahn (historische Bayernkurve)

  • Konzeptverbesserung bei Planung für das Eisstadion (z.B. Freifläche für den Eisstocksport sowie Sonnenterrasse)

  • Wanderübersichtstafeln an den Bergstationen